Portugal Roadtrip in 10 Tagen – Von Lissabon an die Algarve

Portugal Roadtrip 10 Tage Titelbild

Updated: 09.12.19 // Beitrag enthält Werbung*

Du willst nach Portugal und planst einen Roadtrip von Lissabon an die Algarve? Dann bist du hier genau richtig! Ich zeige dir anhand von unserem Portugal Roadtrip was wir alles in 10 Tagen erlebt haben. Hier findest du Tag für Tag die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten unseres Trips. So kannst du am Ende selbst entscheiden, ob dir 10 Tage für einen Portugal Roadtrip reichen oder ob du lieber mehr/weniger Zeit dort verbringen willst.

Außerdem findest du noch zahlreiche Reisetipps zur Anreise, alles Rund um deinen Mietwagen und die Kosten für einen 10 tätigen Portugal Roadtrip.

Inhaltsverzeichnis zeigen

Beste Reisezeit und Anreise


Anreise nach Portugal

Zahlreiche Deutsche Flughäfen fliegen unter anderem mit Billigairlines die Hauptstadt Portugals an. Verwende für die Flugsuche die gängigen Flugsuchmaschinen, um den besten Preis zu kriegen.

Billige Flüge buche ich immer online über
Skyscanner
| Momondo

Angereist von Frankfurter Flughafen (FRA) waren wir mit Ryanair innerhalb von knapp über 3 Stunden in Lissabon (LIS).

Beste Reisezeit für einen Portugal Roadtrip

Wir waren die ersten 10 September Tage dort und können diese Zeit uneingeschränkt empfehlen. Nicht so überfüllt wie in den Ferienmonaten Juli – August und trotzdem noch sehr heiß. In den 10 Tagen hatten wir jeden Tag strahlend blauen Himmel und über 30 Grad.

Grundsätzlich sind die Monate April bis Oktober für Portugal für einen Strand bzw. Algarve Urlaub empfehlenswert.

Von Lissabon an die Algarve mit dem Mietwagen


Mietwagen oder Camper für einen Portugal Roadtrip?

Ich will hier gar nicht so sehr ins Detail gehen und würde behaupten, dass du grundsätzlich mehr Freiheiten mit einem Camper hast. Dafür ist es mit einem Mietwagen und Hotels / Airbnb unkomplizierter. Beides kann schön sein und letztendlich wirst du dich selbst für eine Variante entscheiden müssen. Da wir unseren Portugal Roadtrip recht spontan geplant hatten, kam für uns eigentlich nur ein normales Auto in Frage.

Portugal Roadtrip durch Lissabon

Mietwägen buche ich grundsätzlich immer über Check24 und kann bis heute nur positives berichten. Die Plattform bietet aus meiner Sicht folgende Vorteile:

  • Große, bekannte Plattform und dadurch guter Support und schnelle Kommunikation
  • Unschlagbare Preise und du erhältst immer wieder Gutscheincodes, die du für die nächsten Reisen und Mietwagen einsetzen kannst.

Kleiner Tipp: die Verleiher versuchen dir Vorort meistens irgendwelche Zusatzversicherung zu verkaufen. Wenn du dir über Check24 schon eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung zu deinem Mietwagen gebucht hast, brauchst du die Zusatzversicherung natürlich nicht. Lass dir also nichts von den Verleihern andrehen.


Mietwagen für einen Portugal Roadtrip in 10 Tagen

Für einen fast neuen Fiat Panda haben wir inkl. Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung und Kilometerbegrenzung nur 125€ bei Check24 bezahlt. Das waren also nur 12,50€ pro Tag. Günstiger geht’s also gar nicht!


Günstige Mietwagen auf Check24
Denk bei der Buchung an Vollkasko und keine Selbstbeteiligung


Maut und Parken

Es gibt vier verschiedene Mautsysteme in Portugal, wobei ich mich hier nur auf den Easy-Toll beschränke. Dieser Chip ist in fast allen Mietwägen integriert und du musst dich um nichts kümmern. Fahre bei den Mautstellen durch die Durchfahrt mit dem grünen Schild und der Chip neben deinem Rückspiegel wird automatisch abgescannt.

Die Mietwagenfirma hat bei uns von Anfang an 18€ Mautguthaben zum Mietwagenpreis mit draufgepackt. Wenn du mehr benötigst, wird dir der Betrag am Ende in Rechnung gestellt.

Parken an der Algarve ist ein Traum. Es gab nur eine einzige Situation, wo wir nicht auf Anhieb einen kostenfreien Parkplatz an der Algarve gefunden haben. Selbst in Einkaufszentren kannst du gratis parken. In der Hauptstadt hatten wir auch nie Probleme mit dem Parken.

Insgesamt sind wir in den 10 Tagen ca. 1200km gefahren. Wie viel wir für Benzin und Maut in dieser Strecke ausgegeben haben erfährst du später.

Tag 1-2: Lissabon City (Sightseeing und Ausflüge)


Wenn du den An- und Abreisetag mitzählst, hatten wir insgesamt ca. 3,5 Tage für Lissabon. Einen halben Tag für die Gegend rund um die LX Factory, wo wir auch unsere Unterkunft hatten und 1,5 Tage im Amalfa Viertel. Den dritten Tag haben wir für einen Ausflug nach Sintra (Pena Palast) und die Westküste von Lissabon genutzt. Am Abreisetag bzw. zum Start unseres Roadtrips runter an die Algarve haben wir einen kurzen Abstecher am Torre de Belém gemacht. Mehr dazu weiter unten.

Fortbewegung und Unterkünfte

In Lissabon hast du viele Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gehören die unterirdische Metro, Busse und die bekannten gelben Straßenbahnen. Ansonsten gibt’s auch wirklich günstige Uber Fahrten in Lissabon oder du klapperst einfach alles zu Fuß ab.


Lisboa Car für 24, 48 oder 72 Stunden
Geld sparen mit der Lisboa Card. Öffis fahren und freien Eintritt auf viele Sehenswürdigkeiten


Unterkünfte in Lissabon

Über diesen Link kannst du dir alle Unterkünfte in Lissabon anzeigen lassen.


Tipp: Obwohl die Hauptsaison im September schon beendet war, gab es 4 Woche vorher schon fast keine Unterkünfte mehr. Buche also für Portugal deine Unterkünfte im Voraus, wenn du schöne und bezahlbare Hotels finden willst.

Neben Booking.com findest du in Portugal auch echt schöne portugiesische Unterkünfte über Airbnb. Mit meinem Link erhältst du einen 34€-Rabatt auf deine erste Buchung!

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Die wichtigsten Lissabon Sehenswürdigkeiten findest du in drei verschiedenen Gegenden. Die Innenstadt rund um das Alfama Viertel, die Gegend um das LX Factory in der Nähe der berühmten Brücke des 25. April und weiter westlich am Torre de Belém.

Mit der berühmten gelben Tram 28 kommst du an einige Sehenswürdigkeiten vorbei – aber wahrscheinlich nur mit einem Stehplatz. Du kannst stattdessen eines der anderen zahlreichen alten Straßenbahnen nutzen oder zu Fuß gehen. So haben wir es auch gemacht und sind teilweise am Tag auf über 20km gekommen.

Ich stelle dir hier noch die besten Lissabon Sehenswürdigkeiten im Detail vor. Das Sightseeing Programm war für unsere 2,5 Tage in Lissabon genau richtig.

Lissabon Roadtrip - LX Factory

Lissabon Sehenswürdigkeiten bei der LX Facotry

LX Factory

Ein altes Industriegelände, was heute ein Kulturzentrum darstellt. In den alten Fabrikhallen findest du zahlreiche Geschäfte und interessante Kunst Galerien. Die Fassaden der Restaurants und Cafés sind mit schöner Streetart geschmückt. Sonntags füllt ein kleiner Freiluftmarkt die Hauptstraße der LX Factory. Auch gibt in der LX Factory ab und zu verschiedene Veranstaltungen. Insgesamt eine Gegend mit chilliger Atmosphäre. Ein Besuch lohnt sich.

Tipp: Ein Stück weiter unten findest du den Village Underground Lisboa, eine sehr kunstvoll dargestellte Co-Working Fläche!

Ponte 25 de Abril

Die Brücke des 25. April ist eine eindrucksvolle, über 2km lange Hängebrücke. Im Stil der Golden Gate Bridge aus San Fransico verbindet die Ponte Lissabon mit der Stadt Almada. Von der Castelo de São Jorge hast du einen richtigen schönen Blick auf die Brücke, vor allem bei Sonnenuntergang.

Blick auf Ponte 25 de Abril
Ein Portal Roadtrip führt auch über die Ponte 25 de Abril

Spätestens bei deinem Roadtrip von Lissabon runter an die Algarve wirst du dann auch über die lange Hängebrücke fahren.

Lissabon Sehenswürdigkeiten im Alfama Viertel (Innenstadt)

Die Innenstadt im Alfama Viertel war das eigentliche Highlight der Stadt. Zahlreiche Läden, gemütliche Cafés und viele schöne bunte Häuser und Architekturen. Dazu die alten gelben Trams, die an einem vorbeituckerten.

Hier gibt es so viel zu sehen, daher empfehle ich dir dich einfach in den Gassen und Straßen treiben zu lassen. Du wirst so viele Sachen

Elevador de Santa Justa

Ein ziemlich abgefahrener Personenaufzug mitten im Alfama Viertel. Unten ist die Schlage meistens ziemlich lang, daher rate ich dir von oben nach unten zu fahren. Oder du machst nur ein Foto und schaust dir lieber die anderen Sehenswürdigkeiten von Lissabon an. Letztendlich ist es nur ein Aufzug… 🙂

Elevador de Santa Justa

Die berühmte Straßenbahn von Lissabon

Die gelbe Tram 28 ist die berühmteste Straßenbahn in Lissabon und fährt alle bekannten Sehenswürdigkeiten ab. Einen Sitzplatz zu bekommen ist aber nicht einfach und eigentlich nur am Ende oder an der Starthaltestelle möglich. Ich empfehle dir stattdessen in eine andere Nummer einzusteigen. Die fahren auch einige Sehenswürdigkeiten ab und sind nicht so überfüllt wie die Nummer 28.

Lissabon Roadtrip - Tram fahren

Castelo de Sao Jorge

Die Königsresidenz Castelo de Sao Jorge aus dem 11. Jahrhundert liegt ziemlich weit oben auf einem Hügel. Von hier oben hast du den besten Ausblick auf komplett Lissabon mit der Brücke des 25. April im Hintergrund.

Blick auf Lissabon Stadt

Der Eintritt kostet für Erwachsene 10€ (Studenten zahlen die Hälfte), hat sich aber finde ich gelohnt. Bis auf den geilen Ausblick über die Stadt kannst du auf dem ziemlich großen Gelände der Burgruine rumlaufen, außerdem gibt es für die Interessierten auch noch ein archäologisches Museum. Wir waren insgesamt zwei Stunden im Castelo de Sao Jorge bis zum Sonnenuntergang um 21 Uhr. Tagsüber soll die Schlange ziemlich lang sein am Ticketschalter – wir sind um 19 Uhr direkt drangekommen.

Du kannst zwar mit der Straßenbahn bis ziemlich hochfahren, ich empfehle dir aber trotzdem zu Fuß hinauf zu gehen. Die engen Gassen und Häuser, die man unterwegs entdeckt sind wirklich beeindruckend.

Arco da Rua Augusta

Ein prachtvoller Triumphbogen, der auch gleichzeitig der Eingang zu einer Einkaufsstraße ist. Du kannst im Inneren des Torbogens hochsteigen und hast einen wunderbaren Ausblick auf das Stadtzentrum und den Praça do Comércio Platz.

Arco da Rua Augusta in Lissabon

Die Fußgängerzone führt an etlichen Shops und gemütlichen Restaurants vorbei. Wenn du in Lissabon bist wirst du nicht drum herumkommen, hier mal vorbei zu schauen.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Alfama Viertel

Es gibt noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Lissabon, an denen du sowieso irgendwann irgendwie vorbeikommst. Hier sind noch Paar die ich gut fand:

  • Miradouro de Santa Luzia: sehr schöner Blumengarten mit einem Aussichtspunkt
  • Miradouro da Graça
  • Reminiscência (Almada Negreiros)
  • The Pink Street
  • Praça Dom Pedro IV
  • Teatro Nacional D. Maria II
  • Miradouro de São Pedro de Alcântara: hier findest du eine kleine Gasse bergauf mit zahlreichen Graffits und Trams

Viele Weitere Bilder zum Portugal Roadtrip und allen Lissabon Sehenswürdigkeiten findest du in meiner Portugal Fotoserie.

Lissabon Sehenswürdigkeiten im Stadtteil Belém

Das Belém Viertel haben wir erst kurz vor unseren Roadtrip von Lissabon runter an die Algarve (also Tag 4) besucht. Insgesamt reicht das finde ich auch, du musst auf keinen Fall einen ganzen Tag hierfür einplanen.

Torre de Belém

Der mittelalterliche Verteidigungsturm gebaut auf einer winzigen Insel im Fluss Tajo wirst du in jedem Portugal Reiseführer und Blog finden. Für uns hat sich der Besuch nicht gelohnt. Historisch mag er eine Bedeutung gehabt haben, ist aber heute wirklich nicht so besonders. Falls du dich für die Geschichte interessierst, empfehle ich dir hier das Ticket für den bevorzugten Einlass online zu kaufen.

Pastéis de Belém

Das Pastéis de Belém ist eine der Top-Empfehlungen in Lissabon. In dieser Bäckerei werden die leckeren portugiesischen Blätterteigtörtchen mit Pudding verkauft. Auch ich als Nicht-Kuchenesser war ich von den Teilen ziemlich begeistert.

Natürlich gibt’s die Pastel de Nata auch in jedem anderen Café oder Supermarkt zu kaufen. Wenn du aber schon mal im Belém Viertel bist, dann gehört diese Bäckerei zum Pflichtbesuch.

Mosteiro dos Jerónimos

Ein spätgotisches Kloster direkt neben der Pastéis Bäckerei. Ziemlich beeindruckende Architektur mit sehr viel Geschichte dahinter. Wenn du genug Zeit hast und dich dafür interessierst, kannst du dir für 10€ ein Ticket kaufen. Ansonsten recht es auch, das Bauwerk nur von außen zu betrachten.

Für deine schönsten Erinnerungen

Reisetagebücher zum ausfüllen mit vordefinierten Check- und Packlisten, Übersetzungen und vieles mehr. Platz für 10 Reisen auf 180 Seiten – Jetzt zum Einführungspreis von 8,95€ sichern!

Tag 3: Ausflug von Lissabon nach Sintra und die Westküste


Am dritten Tag stand ein Ausflug mit dem Mietwagen von Lissabon nach Sintra und am Nachmittag über die Westküste wieder zurück auf dem Plan.

Stadt Sintra und Pena Palast

Das Palácio Nacional da Pena ist ein Palast in der 30 km von Lissabon entfernten Stadt Sintra. Da wir zu den ersten Besuchern zählen wollten, sind wir Frühs um 8 in der Hauptstadt losgefahren. Am Parkplatz angekommen, musst du einen kleinen Berg hochlaufen, da das Schloss Pena auf den Ruinen eines alten Klosters gebaut wurde. 

Auf dem Palast Gelände angekommen erwartet dich ein farbenfrohes Märchenschloss mit zahlreichen Türmen, Terrassen und Torbögen. Dabei kannst du den grandiosen Ausblick auf die umgebende Hügellandschaft und den Atlantischen Ozean genießen.

Portugal Roadtrip - Ausflug nach Sintra

Auch hast du die Möglichkeit das Innere des Palastes zu besichtigen, was wir aber weggelassen haben. Insgesamt waren wir knapp über 2 Stunden am Palácio Nacional da Pena.

Die Gegend um Sintra hat natürlich noch einiges mehr zu bieten wie z.B.

  • der Palast Palácio Nacional de Sintra,
  • die Parkanlagen am Quinta da Regaleira
  • und die Burg Castelo dos Mouros.

Wie du siehst, kannst du bei Sintra auch locker einen ganzen Tag bleiben. Da wir aber noch unbedingt die Westküste sehen wollten haben wir unseren Sintra Ausflug auf das Pena Märchenschloss beschränkt.

Hier findest du einige Touren, wenn du lieber einen geführten Guide inklusive Transfer bevorzugst!

Übrigens sind die Sehenswürdigkeiten in Sintra absolut kein Geheimtipp. Dich erwarten dort also täglich Touristenmassen und größeren Urlaubsgruppen, die mit Reisebussen ankommen.

Märchenschloss Sintra
Da ist dieser Viewpoint schon eher ein Geheimtipp

Tipp: Kauf dir die Tickets unbedingt im Vorfeld online und nicht erst Vorort am Pena Palast. Als wir um 9 Uhr ankamen, war die Ticketschlange schon über 50 Meter lang. Mit unseren Online Tickets konnten wir einfach an den wartenden Leuten vorbei und um 09:30 Uhr direkt als einer der ersten Besucher ins Schloss. 2 Stunden später, als wir wieder raus sind war die Schlange bereits über einen Kilometer lang! Klicke hier, um dir das Ticket vorab online zu kaufen. Du erhältst nach dem Kauf das Ticket als PDF zugeschickt und kannst es auf deinem Handy vorzeigen.

Ausflug an die Westküste Lissabons

Nach unseren Sintra Ausflug sind wir erstemal in Richtung Nordwesten zum Praia do Magoito gefahre. Ein breiter Strand mit sanften Wellen umgeben von riesigen Felswänden. Schon mal nicht schlecht für den allerersten Strand auf unserem Portugal Roadtrip.

Weiter ging es dann entlang der Westküste runter…

Azenhas do Mar und Coba da Roca

Azenhas do Mar ist ein schönes Örtchen an der portugiesischen Westküste und gehört noch zur Gemeinde Sintra. Berühmt wurde das Dorf wegen der Aussicht auf den atlantischen Ozean. Die Wellen prallen gegen die gigantische Felsküste, auf der die Häuser gebaut wurden.

Blick auf das Dorf Azenhas do Mar

Südlich von Azenhas do Mar ist ein kostenloser Parkplatz. Von dort kommst du auch mit den Treppen runter zum Strand.

Auf dem Heimweg sind wir noch am Praia da Adraga und am Coba da Roca vorbeigefahren. Coba da Roca ist der westlichste Punkt vom Europäischen Festland und beeindruckte mit steilen Klippen und dem Blick auf den Atlantik.

Alle Strände der Algarve stelle ich übrigens hier (…coming soon…) detailliert vor.

Tag 4: Portugals Westküste – Roadtrip von Lissabon nach Lagos


Am vierten Tag unserer 10 tätigen Rundreise durch Portugal ging es endlich runter an die Algarve. Bekannt für die einzigartigen Felsformationen, den teils einsamen Buchten und geilen Surfbedingungen ist die Algarve die bekannteste Ferienregion Portugals.

Von Lissabon benötigst du insgesamt ohne Zwischenstopp ca. 3 Stunden für die knapp 300km bis nach Lagos. Die Stadt ist ein besonders beliebter Ort der Algarve und dient oft als „Homebase“ für die weiteren Ausflüge in der Gegend.

Wir hatten uns vor unserem Roadtrip von Lissabon nach Lagos einige Spots ausgesucht, die wir über den Tag verteilt an der Westküste abklappern wollten.

Mittagessen in Sines

Von Lissabon sind wir erst mal die 160km bis nach Sines durchgefahren. Das kleine Fischerdorf südlich von Lissabon hat seinen eigenen portugiesischen Charme mit all den kleinen schönen Häusern. Wir haben uns auf Google Maps das nächstbeste Restaurant ausgesucht und sind beim Café Bom Remédio gelandet. Absolut empfehlenswertes Lokal mit gemütlichem Ambiente, super köstlichem Essen und wirklich sehr sehr günstig.

Strände entlang der Westküste Portugals

Porto Covo

Nächster geplanter Halt nach unserem leckeren Mittagessen war der Strand von Porto Covo. Endlich das erste Mal ins arschkalte Atlantikwasser. Gefühlt waren es 18-20 Grad, so ähnlich wie das Meer auf den kanarischen Inseln im Januar. Schön war es natürlich trotzdem!

Ca. 200 Meter weiter rechts vom eigentlichen Strandabschnitt ist es übrigens genauso schön, nur mit weniger Leuten. Ein kleiner Pfad führt dich an die Bucht.

Buizinhos Beach, Beach Malhao und Praia de Monte Clérig

Bei der Weiterfahrt von Sines in den Süden Richtung Lagos kommst du an unzähligen schönen und teilweisen leeren Stränden vorbei. Buizinhos Beach war nicht so spektakulär, Beach Malhao ist sehenswerter und auch zum Schwimmen geeignet. Wenn du nicht in Porto Covo an Strand gehst würde ich zumindest mal am Malhao Beach vorbeischauen.

Algarve Roadtrip entlang der Westküste Porutgals
Letzter Halt: Praia de Monte Clérig

Sonnenuntergang am Arrifana Beach

Wie muss man seinen Tag ausklingen lassen, wenn man an der Westküste ist? Richtig! Mit einem schönen Sonnenuntergang. Der Arrifana Beach ist so ziemlich der südwestlichste und letzte Strand auf dem Weg nach Lagos. Vorausgesetzt du willst keinen Umweg fahren. Insgesamt ein schöner Spot mit steinigen Klippen – einfach perfekt, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Sonnenuntergang am Arrifana Beach

Tag 5-8 Algarve Roadtrip: Lagos und Umgebung


Die meistens Sehenswürdigkeiten und Strände an der Algarve sind schnell und einfach von Lagos zu erreichen. Deswegen hatten wir beschlossen, die Stadt als Startpunkt für den weiteren Verlauf des Roadtrips zu nutzen. Für Lagos hatten wir im Vorfeld 4 Nächte geplant.

Warum genau vier Tage? Ganz einfach, wir wollten täglich einen kleinen Roadtrip in eine andere Ecke der Algarve starten. Angefangen mit der Innenstadt und die Südliche Gegend um Lagos, gefolgt von der westlichen Ecke der Algarve bis hin zu den Sehenswürdigkeiten und Stränden im Osten.

Lagos Innenstadt

Die Altstadt und zugleich Innenstadt ist umgeben von Cafés, Kneipen und Restaurants im Stil von typischen portugiesischen Gebäuden. Richtig nennenswerte Sehenswürdigkeiten gibt es meiner Meinung nach nicht, es ist einfach das Gesamtbild und die Atmosphäre der Stadt, die Lagos so berühmt und beliebt macht.

Unterkunftsmpfehlungen:

Empfehlung für Frühstück / Mittagessen:

Wenn du dir eine Unterkunft oder Airbnb mit Küche geholt hast, was in Lagos öfters mal vorkommt, kannst du dir auch deine Lebensmittel aus den zahlreichen Supermärkten holen. Bekannt sind die großen Intermarché Kaufhäuser, es gibt aber auch Klassiker wie den Lidl.

Sehenswürdigkeiten und Strände westlich von Lagos

Sagres Fortress

Das Sagres Fortress ist eine Festung am westlichen Ende der Algarve. Den Eintritt für den „Innenhof“ kann man sich finde ich sparen. Da war es schon cooler entlang der Festungswand und den hohen Klippen zu laufen und sich das alles von außen anzuschauen. Wenn du sowieso ans westliche Ende von Europa möchtest rate ich dir mal dort hinzufahren, extra würde ich aber nicht hin.

Portugal Roadtrip zum westlichsten Punkt Europas
Aussicht von Sagress Fortress auf Praia do Tone

Leuchtturm und die letzte Bratwurst vor Amerika

Vom Sagres Fortress ging mit dem Mietwagen vorbei den beiden schönen Stränden Praia do Tonel und Praia de Beliche bis zum Leuchturm am Cap von Sao Vicente.

Entlang der südwestlichsten Straße Europas findest du zahlreiche Imbissbuden und kleinere Verkaufsstände. Am Ende der Straße wartet der Leuchtturm mit einer geilen Aussicht auf die Felsküste und den tosenden Wellen.

Davor steht die berühmte letzte Bratwurst vor Amerika, die du auf keinen Fall verpassen solltest – Für 2,5€ kannst du dich zwischen Nürnberger, Thüringer oder eben der hauseigenen „letzten Bratwurst“ entscheiden. Eine Urkunde gibt’s gratis dazu!

Praia da Cordoama und Praia do Amado

Auf dem Heimweg nach Lagos sind wir noch an zwei weiteren Stränden vorbeigekommen.

Praia da Cordoama – Ein fast menschenleerer Strand mit eindrucksvoller Kulisse und bewegtem Wellengang. Hier kannst du recht gut ins Wasser gehen oder dir für eine Surfsession ein Board ausleihen. Für eine Stunde zahlst du 15€ und für drei Stunden 25€.

Weiter ging es zu einem klassischen Surfstrand der Algarve. Dem Praia do Amado. Nicht nur zum Surfen geeignet, sondern auch landschaftlich wirklich beeindruckend. Außerhalb der Saison nicht so überfüllt mit einem Restaurant oben am Parkplatz.

Praia Da Bordeira

Zum Abschluss des Tagesausflugs im Westen der Algarve sind wir noch am Praia Da Bordeira vorbeigefahren. Dort findest du einen langen, nicht überfüllten Sandstrand mit einigen Dünen und einer kleinen Strandbar.

Stufen am Praia Da Bordeira
Weiter oben laden die Treppen entlang der Küste zu einem Spaziergang ein.

Weiter Bilder zum Portugal Roadtrip und den Stränden der Algarve findest du in meiner Portugal Fotogalerie.

Sehenswürdigkeiten und Strände in der Nähe von Lagos

Nicht weit von Lagos hast du schon einige der schönsten Strände an der Algarve. Parken war hier auch nie ein Problem, andernfalls kommst du auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß gut zu den Stränden.

Praia do Camilo

Praia do Camilo ist eines der bekanntesten Strände in der Algarve und in der Nähe von Lagos. Ein wunderschöner, kleiner Sandstrand umgeben von hohen Felsen. Beim Abstieg der etwas mehr als 200 Holztreppen hast du einen wunderbaren Ausblick auf die Steilküste der Algarve und auf die kleine Bucht.

Algarve Roadtrip zum Praia do Camilo

Mehr Bilder zum Praia do Camilo inkl. Foto Tipps? Dann schau hier vorbei … coming soon …

Praia Dona Ana und Meia Praia

Die beiden Strände Meia Praia und Praia Dona Ana würde ich in die Kategorie „typischer Badestrand“ stecken. Meia Praia liegt östlich von Lagos und ist aufgrund der Strandlänge selten überfüllt. Mit wenig Wellengang und Steinen ist der Strand auch gut für Familien geeignet.

Praia Dona Ana ist hingegen wesentlich kleiner, aber auch um einiges schöner als der 5 Kilometer lange Meia Praia. Der Strand ist ähnlich wie Praia do Camilo von Felsen umgeben mit Blick auf Felsformationen im Meer. Aufgrund der Beliebtheit natürlich auch wesentlich voller als der andere Badestrand.

Beide Strände sind auch zu Fuß von Lagos erreichbar. Wobei Meia Praia etwas weiter weg ist als Praia Dona Ana.

Ponta da Piedade

Kein direkter Sandstrand und daher nicht zum Schwimmen geeignet aber trotzdem absolut empfehlenswert. Ponta da Piedade zählst zu eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Portugal und als die schönste Felsformation der Algarve. Hier waren wir ebenfalls zum Sonnenaufgang.

Felsformationen der Algarve

Porto de Mos Beach

Um den Abend mal wieder mit einem Sonnenuntergang ausklingen zu lassen sind wir noch schnell auf die Klippen des Porto de Mos Beach gefahren. Oben stehen zahlreiche Campervans und du hast einen wunderbaren Ausblick auf den Atlantik.

Klicke hier, um mehr über die Strände und Sehenswürdigkeiten der Algarve zu erfahren!

Sehenswürdigkeiten und Strände östlich von Lagos

Die Sehenswürdigkeiten und Strände östlich von Lagos kannst du auch alle unkompliziert und schnell von Faro aus erreichen. Mehr dazu weiter unten.

Três Irmãos

Ein weitläufiger Beach mit drei Strandabschnitten, vielen Felsformationen und Höhlen. Ein Parkplatz ist direkt in der Nähe und am ersten Strandabschnitt findest du ein Restaurant. Hier waren wir zwei Mal, weil es uns so gut gefallen hat.

Praia do Carvoeiro und Algar Seco

Die beiden Orte Praia do Carvoeiro und Algar Seco sind nah beieinander und durch eine Art Holzsteg miteinander verbunden. Praia do Carvoeiro ist ein kleiner typisch portugiesischer Strand umgeben von zwei Felsen. Beim Algar Seco kannst du durch zahlreiche Felsformationen und Höhlen laufen.

Praia da Marinha

Meiner Meinung nach eines der schönsten Strände an der Algarve. Unten am Strand gibts eine längere Höhle, die zu einem anderen Strandabschnitt (Praia do Buraco) führt. Dort ist es meistens halb so überfüllt wie am Hauptstrand. Du kannst auch oben weiter nach links laufen und hast einen super Ausblick auf Praia da Marinha.

Hier lässt es sich übrigens genauso gut wie am Três Irmãos Beach einen oder mehrere Tage aushalten.

Benagil Beach und Benangil Caves

Der Benangil Beach und die gleichnamige Höhle befinden sich in der Nähe vom Praia da Marinha. Hier waren wir ebenfalls zwei Mal. Einmal um uns zu erkundigen, wie wir am besten Frühs in die Höhle kommen und einmal um’s dann durchzuziehenn

Es gibt mehrere Möglichkeiten

  1. Bootstour buchen, diese halten aber nicht unbedingt in der Höhle bzw. man kann je nach Tour nicht vom Boot runter
  2. Sich ein Kajak mieten und hinpaddeln
  3. Sich ein Surf- oder Bodyboard mieten und hinschwimmen
  4. Oder einfach nur hinschwimmen, es sind schätzungsweise 200 Meter.

Leider hats an beiden Tagen aufgrund des starken Wellengans nicht geklappt, sich ein Surf- oder Bodyboard auszuleihen.

Hier findest du wieder weitere Infos und Bilder zu den einzelnen Stränden.

Kleines Fazit nach 4 Tagen in Lagos

Super schöne Gegend und genau so, wie ich mir eine südländische portugiesische Stadt an der Algarve vorgestellt habe. Hier kannst du auch locker mehr als 4 Tage verbringen, ohne dass dir langweilig wird.

Tag 9-10 Algarve Roadtrip: Von Lagos nach Faro


Nach unserem Aufenthalt in Lagos wollten wir noch mehr von der Algarve sehen und sind weiter Richtung Osten gezogen. Die Stadt Faro hat eine komplett andere Atmosphäre und ist ungefähr 1 Autostunde östlich von Lagos entfernt.

Schicke Restaurants, schöne Innenstadt mit edlen Geschäften und zahlreichen Schaufenstern. So würde ich Faro in einem Satz beschreiben. Die Küstenstadt hat natürlich auch seinen eigenen Charme und sogar eine sehenswerte Altstadt. Bilder zu Faro und unseren Portugal Roadtrip findest du hier.

Nachdem wir in den vorherigen vier Tagen bereits ziemlich viel gesehen und erlebt haben, wollten wir es zum Abschluss ruhigen angehen lassen.

Also noch mal zurück nach Westen und zwei Strandtage am Praia da Marinha, Tres Irmaos und Praia de Albandeira eingelegt.

Portugal Roadtrip von Lissabon zur Algarve

Flughafen in Faro

Faro hat übrigens einen eigenen Flughafen (FAO). Wenn du nur die Algarve erkundigen willst, kannst du auch direkt nach Faro fliegen. Das würde ich nämlich das nächste Mal machen und Lissabon weglassen. So schön Lissabon auch ist, bei den meisten Großstädten reicht ein einziger Besuch. Da finde ich Bangkok und Taipei dann schon wesentlich spannender für einen Wiederholungsbesuch.

Je nach Flugpreis könntest du deinen Portugal Roadtrip genau andersrum gestalten und in Faro starten. Oder aber auch in Lissabon starten und von Faro weiterfliegen. Hier kommen dann die Kosten für die Fahrzeugrückführung auf dich zu (100€ oder mehr).

Wir hatten unseren Rückflug ebenfalls in Lissabon und sind nach unseren zwei Übernachtungen in Faro am 11. Tag dann über die Autobahn A2 und A22 zurückgefahren. 

Portugal Roadtrip – Kosten für 10 Tage


… folgt in Kürze …

Fazit nach unserem Portugal Roadtrip in 10 Tagen


Für uns waren die 10 Tage für einen Portugal Roadtrip, zumindest für Lissabon und die Algarve genau perfekt. Klar, 2 Tage mehr hätten zwar nicht geschadet, aber ein kleiner Portugal Roadtrip ist auf jeden Fall in 10 Tagen machbar.

Wenn du noch in den Norden nach Porto möchtest würde ich dir dann mindestens 14 Tage empfehlen.

Würde ich beim nächsten Portugal Roadtrip etwas anders machen?

Entweder einen Roadtrip mit einem Camper machen, oder direkt nach Faro fliegen und nur die Algarve erkunden. So schön Lissabon auch war, ein zweites Mal muss ich da nicht hin. Da finde ich Städte wie Bangkok oder Taipei dann doch wesentlich interessanter.

Alles in allem kann ich dir den Portugal Roadtrip in 10 Tagen mit einem Mietwagen uneingeschränkt empfehlen. Insgesamt fanden wir auch die Gegend rund um Lagos schöner als Faro.


Hast du auch schon mal einen Portugal Roadtrip geamcht? Wie lange warst du unterwegs? Findest du 10 Tage für einen Portugal Roadtrip von Lissabon runter an die Algarve ausreichen? Ich freue mich auf deine Erfahrungen!

» Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!


* Werbungdieser Beitrag enthält Affiliate-Links und unbeauftragte bzw. unbezahlte Werbung. Die detaillierten Werbehinweise findest du hier.

Schreibe einen Kommentar